Sie sind hier

Share page with AddThis
04.07.2018

Arbeitswelten von morgen: Arbeiten mit künstlicher Intelligenz

Fünfte Folge des DGB-Podcasts "Wissen macht Arbeit": "Alles Smart: Arbeiten mit künstlicher Intelligenz"

Industrie 4.0, Digitale Transformation, KI, Crowdworking, Big Data – wenn wir über die Zukunft der Arbeit reden, ist noch vieles unklar. Die Podcastreihe "Wissen macht Arbeit" des Deutschen Gewerkschaftsbundes erkundet in insgesamt sechs Folgen, welche Veränderungen im Rahmen der Digitalisierung der Arbeitswelt auf Unternehmen und Beschäftigte zukommen. Diskutiert wird dabei wie Führungspersonen der Zukunft aussehen, wie gut flexible Arbeit wirklich ist, und welche Auswirkungen künstliche Intelligenz haben kann. Aktuelle Forschungsprojekte aus dem Programm "Zukunft der Arbeit" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sind hierfür Kompass und Wegweiser.

Die fünfte Folge befasst sich mit den Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz (KI) auf die Arbeit. Fest steht vor allem: Die Arbeitswelt wird sich durch KI grundlegend verändern. Intelligente Maschinen können schon heute juristische Texte übersetzen, medizinische Diagnosen stellen oder mit Kunden kommunizieren – uns also jede Menge Arbeit abnehmen. Was erst mal gut klingt, bereitet vielen aber auch Sorge: Werden uns Roboter und künstliche Intelligenzen den Job wegnehmen?