Sie sind hier

Share page with AddThis
18.06.2019

Augmented Reality praxistauglich machen: AcRoSS präsentiert Ergebnisse

Assistenzsysteme auf Basis von Augmented Reality (AR) eröffnen Unternehmen neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle

Ob Fehlerbehebung beim weit entfernten Kunden oder beengtes Arbeiten im Raketenbau: Assistenzsysteme auf Basis von Augmented Reality (AR) eröffnen Unternehmen neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle. Am 24. Mai bot die Abschlussveranstaltung von AcRoSS Einblicke in die vom Projekt entwickelte AR-Plattform.

30 Prozent: So hoch ist laut Thomas Richter in der Industrie mittlerweile der Anteil von Software am Maschinenwert. Aus Sicht des technischen Leiters von AcRoSS-Konsortialpartner Krause-Biagosch entwickeln sich Maschinenbauer immer mehr zu Softwareentwicklern. Über die vergangenen Jahre hat innovative Software in der Industrie bereits an vielen Stellen dazu beitragen, Arbeitsprozesse effektiver und einfacher zu gestalten. Mit Augmented Reality steht nun die nächste Evolutionsstufe bevor. Bislang nutzen vor allem Großunternehmen AR-Anwendungen, da kleinere Betriebe oft keine Kapazitäten für die Entwicklung und Implementierung haben.

Ziel von AcRoSS war es daher, eine Plattform zu entwickeln, mit der etwa alle für AR-Anwendungen nötigen Daten ausgetauscht und unterschiedlichste Services bereitgestellt werden können. Auf der Abschlussveranstaltung des Projekts am 24. Mai in Berlin wurde gezeigt, wie sich mit der von AcRoSS entwickelten Plattform Augmented Reality auch von kleineren Unternehmen leichter nutzen lässt und welche neuen Geschäftsmodelle damit möglich werden.

Mit der Plattform ist nun folgendes Szenario denkbar: Kunden setzen für leicht behebbare Fehler auf die eigenen Mitarbeiter und den AR-basierten Wartungsservice des Herstellers statt externe Servicetechniker. Wie das konkret aussieht, konnte vor Ort in Berlin anhand eines Demonstrators ausprobiert werden. Trat im Modell des Druckmaschinenbelichters ein Problem auf, blendete eine Datenbrille per Augmented Reality Schritt für Schritt die Anleitung für die Fehlersuche und Instandsetzung im Sichtfeld des Nutzers ein.

Auch anderweitig könnte AcRoSS Innovationen ermöglichen: Mit AUDIo (Auditlösung für ML-basierte, datengetriebene Dienstleistungen) will ein Projekt aus dem Technologieprogramm „Smarte Datenwirtschaft“ auf die von AcRoSS erprobte Softwarebaustein-Entwicklung zurückgreifen. Auch DigiKam (Digitales Netzwerk für additive Fertigung) aus dem Technologieprogramm „PAiCE“ ist an einer Weiterverwendung der AcRoSS-Projektergebnisse interessiert.