Sie sind hier

Share page with AddThis
09.04.2019

Digitale Hochschule NRW: Erster hochschulübergreifender Online-Kurs

Individuelle Gestaltung der Lehre durch Digitalisierung

Im Rahmen der Digitalen Hochschule NRW ist zum Sommersemester 2019/2020 mit „hm4mint.nrw“ ein in dieser Form neues hochschulübergreifendes Online-Kursangebot gestartet. Entwickelt wurde das Angebot von der RWTH Aachen und der FH Aachen. Bis zum Jahresende werden insgesamt 17 Hochschulen in Nordrhein-Westfalen den Online-Kurs der Höheren Mathematik offiziell für ihre ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge anbieten. Finanziert werden Entwicklung und Betrieb im Rahmen der landesweiten Digitalisierungsoffensive durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft.

Die Höhere Mathematik steht an allen beteiligten Hochschulen am Anfang der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung und ist damit von besonderer Bedeutung für den Übergang von der Schule zur Hochschule. Gerade in der Studieneingangsphase bietet es sich für die Hochschulen an, bei der Entwicklung von Lernangeboten zusammenzuarbeiten – und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.

Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen sieht darin ein großes Potenzial:

"Durch digitale Formate kann die Lehre orts- und zeitunabhängiger und auch individueller gestaltet werden. Mit „hm4mint.nrw“ wird zum ersten Mal ein hochschulübergreifender Online-Kurs an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen eingesetzt, der an den beteiligten Hochschulen auch curricular eingebunden ist. Durch seine modularen und nach Bedarf flexibel kombinierbaren Kurseinheiten ist hm4.mint.nrw richtungsweisend für die Entwicklung weiterer hochschulübergreifender E-Learning-Angebote."

„hm4mint.nrw“ bietet ein Skript mit Aufgaben, die elektronisch korrigiert werden. Darüber hinaus steht den Teilnehmenden ein virtuelles Tutorium zur Verfügung, das auf etwaige Probleme eingeht. Am Ende des Semesters gibt es zwei Klausurangebote, die regulär an den Hochschulen geschrieben werden.

An der RWTH Aachen und der FH Aachen wurde das Modul bereits im Programm „Guter Studienstart im Ingenieurbereich“ eingesetzt. An allen Ingenieurfakultäten der RWTH und der FH Aachen ist der hm4mint-Kurs bereits offiziell anerkannt. Weitere Standorte werden bis zum Ende des Jahres folgen. Die RWTH Aachen ist die projektverantwortliche Hochschule.