Sie sind hier

Share page with AddThis
14.02.2019

I4KMU: Industrie 4.0-Anwendungen in Testumgebungen entwickeln

Informationen zu Fördermöglichkeiten für Unternehmen zum nächsten Stichtag am 15. März 2019

Die Digitalisierung stellt die Wirtschaft vor neue Herausforderungen. Die immer stärkere Verschmelzung der physischen und virtuellen Welt sowie die daraus resultierenden Möglichkeiten und Auswirkungen für die industriellen Wertschöpfungsprozesse stehen für den Begriff "Industrie 4.0" (I4.0).

Im Rahmen der Fördermaßnahme I4KMU des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird die Zusammenarbeit zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und spezialisierten Testumgebungen rund um das Themenfeld Industrie 4.0 gefördert. Neue digitale Produkte, Prozesse und Dienstleistungen können in sogenannten I4.0-Testumgebungen unter realistischen Bedingungen entwickelt, erprobt und weiterentwickelt werden.

Am 15. März 2019 ist der nächste Stichtag zur Einreichung von Projektskizzen. Die NRW-Plattform Wirtschaft und Arbeit 4.0 – digitales.nrw möchte Unternehmen aus NRW den Förderaufruf, die NRW-Testumgebungen und Erfahrungen aus der Praxis näher bringen.

Praxisbeispiele aus NRW

Bereits mehrere Unternehmen aus NRW konnten im Rahmen des Programms Industrie 4.0-Anwendungen entwickeln und erproben. Hier finden Sie Infos zu zwei Projekten.

Ansprechpartner

Die Nationale Kontakt- & Koordinierungsstelle "Industrie 4.0-Testumgebungen für KMU – I4KMU" ist ein 12-köpfiges Team, das die wissenschaftliche Kompetenz einer der bundesweit führenden Technischen Universitäten mit langjähriger wirtschaftsnaher Ingenieurserfahrung vereint und KMU auf dem Weg in das digitale Industriezeitalter begleitet. Das Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart und deren Partner die VDI Technologiezentrum GmbH unterstützen und begleiten Förderinteressenten durch alle Phasen der BMBF-Fördermaßnahme "Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0".

Unternehmen erreichen die Nationalen Kontakt- und Koordinierungsstelle "I 4.0-Testumgebungen für KMU - I4KMU" über die Hotline +49 711 685 61866 sowie per E-Mail über info@i4kmu.de oder im Internet unter www.i4kmu.de. Ansprechpartner bei der VDI Technologiezentrum GmbH ist:

Martin Sellhorst
VDI Technologiezentrum GmbH
Telefon: +49 211 6214 579
E-Mail: sellhorst@vdi.de