Sie sind hier

Share page with AddThis

Online im Stationär-Handel: Regalverlängerungs- und Assistenzsysteme

Band 5 der Schriftenreihe Handelsmanagement der DHBW Heilbronn

Herausgeber: 
Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn
Veröffentlichungsdatum: 
16.05.2018

Der stationäre Mode- und Schuhhandel steht in starkem Wettbewerb zum Onlinehandel. Die Kundenfrequenzen sind seit Jahren rückläufig und Umsatzwachstum findet hauptsächlich im Internet statt. Gerade kleine und mittelständische Modehändler geraten nicht nur durch den Onlinehandel, sondern auch durch vertikal organisierte Filialisten und durch die Vorwärtsintegration ihrer Lieferanten unter Druck.

Aus diesen Gründen wird es immer wichtiger, die vorhandene Kundenfrequenz bestmöglich zu nutzen. Hierfür steht dem Stationär-Händler jedoch nur eine begrenzte Verkaufsfläche und damit ein begrenztes Sortiment zur Verfügung. Kaufwillige Kunden bemängeln daher häufig fehlende Größen, fehlende Farben oder sie finden erst gar nicht, wonach sie suchen. Diesem Problem kann mit dem Einsatz von Regalverlängerungssystemen begegnet werden. Sie erlauben dem Verkäufer, fehlende Artikel direkt beim Lieferanten für den Kunden zu bestellen – eine Praxis, die im Buchhandel seit Jahren üblich ist.

Band 5 der Schriftenreihe Handelsmanagement der DHBW Heilbronn untersucht die Vorteile und die Einsatzmöglichkeiten von Regalverlängerungssystemen im Mode- und Schuhhandel. Die Erkenntnisse beruhen auf einer umfangreichen Verkäuferbefragung und acht Experteninterviews mit Modehändlern, die bereits solche Systeme einsetzen.